„Bildung und Forschung: Der Schlüssel zu unserer Zukunft“ – Bundesministerin Wanka besucht Heidelberg

Am Freitag, 25. August 2017, besuchte die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers den Wahlkreis Heidelberg/Weinheim.

Als „Frau der Wissenschaft“ von dem Bundestagsabgeordneten Lamers angekündigt, skizzierte die ehemalige Wissenschaftsministerin von Niedersachsen und Brandenburg und jetzige Bundesministerin die Erfolge der Bildungspolitik der CDU-geführten Bundesregierung. So sei der Etat für Bildungsausgaben seit 2005 um 133% gestiegen. Weiter berichtete die Bildungspolitikerin von Programmen zur Innovationsförderung, die insbesondere für ein global betrachtet kleines Land wie Deutschland wichtig seien. Die Bundesregierung unterstütze beispielsweise mit ihrer Hightech-Strategie Forschung und Entwicklung in wichtigen Zukunftsbereichen, wie der Digitalisierung der Wirtschaft oder der Heilung von Volkskrankheiten wie Krebs.

„Innovationskraft fällt nicht vom Himmel“, unterstrich auch Lamers, dem die Themen Bildung und Forschung gerade mit Blick auf den Wissenschaftsstandort Heidelberg ein Herzensanliegen sind. „Deutschland bietet jungen Menschen beste Zukunftsperspektiven“, hob der Bundestagsabgeordnete weiter hervor. Die Jugendarbeitslosigkeit sei so niedrig wie nirgendwo sonst in der EU, das duale Ausbildungssystem sei ein Exportschlager und deutsche Forschungseinrichtungen hätten weltweit einen exzellenten Ruf. Darauf dürfe man sich aber nicht ausruhen: „Ich werde mich auch nach der Bundestagswahl weiter dafür einsetzen, dass die Bedingungen für Bildung und Forschung in Deutschland weiter hervorragend sind und Heidelberg ein führender Innovationsstandort bleibt.“

Im Anschluss diskutierte Bundesministerin Wanka mit den anwesenden Gästen angeregt über verschiedene bildungs- und forschungspolitische Fragen.

Ein Dank gilt der CDU Wieblingen für die Organisation der Veranstaltung sowie der SRH Hochschule Heidelberg für ihre Gastfreundschaft.