Meine aktuelle gemeinsame Pressemitteilung mit meinem Bundestagskollegen Stefan Rouenhoff über unser Treffen am Osterwochenende in Rees

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff traf nun den CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers in der Stadt Rees. Die beiden amtierenden CDU-Abgeordneten verbindet der Kreis Kleve in besonderer Weise. Denn der Kreis Kleve ist die Heimat beider Abgeordneter. Rouenhoff ist geboren und aufgewachsen in Goch. Lamers wuchs als Sohn des Allgemeinmediziners Dr. Paul Lamers und seiner Frau Ruth in der Oberstadt 6 in Rees auf, ging hier auf die Grundschule und wechselte dann zum Humanistischen Gymnasium nach Emmerich, wo er auch sein Abitur absolvierte. Lamers ist seiner Heimatstadt Rees treu geblieben, auch wenn er schon 25 Jahre CDU-Abgeordneter des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim ist und seine Eltern, die bis zum Schluss in Rees wohnten, mittlerweile verstorben sind. In regelmäßigen Abständen besucht Lamers Freunde und Verwandte in der Region und ist sogar seit einiger Zeit Mitglied des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rees. „Es ist wirklich toll zu sehen, wie sich Rees in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat, wie schön die Stadt geworden ist“, schwärmt Karl A. Lamers. Der überzeugte Niederrheiner Rouenhoff freute sich über das erste Zusammentreffen in Rees und setzt auf die Karl Lamers Heimatverbundenheit: „Der Kreis Kleve hat unglaubliches Potenzial. Und bei dem ein- oder anderen Vorhaben im Kreis Kleve schadet zusätzliche Unterstützung aus Berlin sicherlich nicht.“

Foto: CDU-Bundestagsabgeordneter Stefan Rouenhoff (rechts) mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers (Mitte) und dem Reeser CDU-Fraktionsvorsitzenden Dieter Karczewski auf dem Marktplatz in Rees.

70 Jahre Nato

Am 4. April 2019 feierte die NATO ihr 70-jähriges Bestehen. Zu diesem wichtigen Ereignis habe ich mich in der Zeitung “Das Parlament” geäußert. Der Artikel ist am 8. April 2019 auf Seite 3 erschienen.

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB nimmt an 55. Münchner Sicherheitskonferenz teil

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim und stv. Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, wird auch in diesem Jahr auf Einladung des langjährigen Vorsitzenden, Botschafter Wolfgang Ischinger, an der Münchner Sicherheitskonferenz vom 15. bis 17. Februar 2019 teilnehmen.

Seit vielen Jahren gehört die Konferenz in München zu den weltweit bedeutendsten Foren im Bereich der Sicherheitspolitik. Ab Freitag diskutieren wieder hochrangige Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft über gegenwärtige und zukünftige sicherheitspolitische Herausforderungen. Insgesamt werden etwa 35 Staats- und Regierungschefs sowie  80 Minister in München erwartet.

Unter den Teilnehmern wird in diesem Jahr auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sein. Aus Washington werden US-Vizepräsident Mike Pence, der geschäftsführende Verteidigungsminister Patrick Shanahan, Ivanka Trump sowie die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi zur Sicherheitskonferenz kommen. Die Delegation aus den USA wird dieses Jahr die bislang größte in der Geschichte der Münchner Sicherheitskonferenz sein. Continuer la lecture de “Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB nimmt an 55. Münchner Sicherheitskonferenz teil” 

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB äußert sich tief besorgt über die aktuellen Entwicklungen in den USA

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim und stv. Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, äußert sich tief besorgt über die aktuellen Entwicklungen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Neben dem angekündigten Abzug der amerikanischen Soldaten aus Syrien will US-Präsident Donald Trump nun wohl auch Truppen aus Afghanistan abziehen.

„In Syrien werden Freunde und Verbündete im Kampf gegen den IS im Stich gelassen. Die Frage, ob der IS besiegt ist, wie US-Präsident Trump meint, ist meines Erachtens eindeutig mit NEIN zu beantworten. Die Entscheidung hinsichtlich Afghanistans halte ich für unüberlegt und stößt bei mir auf völliges Unverständnis. In meinen Augen ein großer Fehler. Ein überstürzter geplanter Teilabzug der US-Truppen aus Afghanistan könnte all das gefährden, was wir in vielen Jahren gemeinsam aufgebaut haben. Da bleibt sicher noch viel zu tun. Wir schulden es aber unseren Soldatinnen und Soldaten, die dort ihr Leben und ihre Gesundheit für uns einsetzen, dass wir uns – geordnet im Bündnis – erst dann zurückziehen, wenn eine echte Friedensperspektive für das Land und die Menschen erreicht ist. Alles andere halte ich für unverantwortlich.

Continuer la lecture de “Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB äußert sich tief besorgt über die aktuellen Entwicklungen in den USA” 

Aktuelle Pressemitteilung der CDU Ilvesheim

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB spendet traditionelle Kerwegans

Auf der Eröffnung der Ilvesheimer Insel-Kerwe im August gewann unser Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A. Lamers zum wiederholten Mal bei der traditionellen Verlosung die begehrte Kerwegans des KV Insulana. Und erneut möchte er diese Gans – zusammen mit zwei weiteren von ihm gestifteten Gänsen – für einen guten Zweck spenden. Hildegard Hartmann ist seit Jahren in der Obdachlosenhilfe tätig und freut sich, diese Spende für die Ilvesheimer Caritasgruppe entgegennehmen zu dürfen. Gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Metz und CDU-Gemeinderat Georg Sommer traf man sich zur Übergabe im Rathaus, wo sich Dr. Lamers über das Engagement der Ilvesheimer Caritas informierte. Bürgermeister Metz schilderte außerdem die Situation hilfsbedürftiger Menschen in Ilvesheim und dankt allen, die sich zum Wohle anderer einsetzen.

Dr. Lamers freute sich sehr, schon das zweite Mal nach 2014 die Kerwegans gewonnen zu haben und diese einem gemeinnützigen Zweck zukommen lassen zu können. Damit es für ein leckeres Gänseessen für alle reicht, hat er gerne noch zwei weitere Gänse gespendet. Die christliche Nächstenliebe, die gerade in der Weihnachtszeit wieder in den Mittelpunkt rücke, beherzigen die Helferinnen und Helfer das ganze Jahr, so der Bundestagsabgeordnete. Für diese engagierte gemeinnützige Arbeit drückt Dr. Lamers seinen tiefsten Respekt aus und bedankt sich von ganzem Herzen für diesen selbstlosen Einsatz, der unsere Gesellschaft zusammenhält.

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB wirbt für den Jugendmedienworkshop

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, macht auf den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag aufmerksam. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. lädt der Deutsche Bundestag 30 Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein.

Prof. h. c. Dr. Lamers ermutigt Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren zur Teilnahme: „Der Jugendmedienworkshop bietet jungen Menschen, die sich politisch und journalistisch interessieren, eine große Chance, wertvolle Einblicke in den Medienbetrieb in der Bundeshauptstadt zu erhalten. Sie erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in Berlin.“ Continuer la lecture de “Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB wirbt für den Jugendmedienworkshop” 

Katholischer Militärbischof empfängt Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers

Der Katholische Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr, Dr. Franz-Josef Overbeck, hat den CDU-Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim und stv. Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers zu einem persönlichen Gespräch in der Kurie im Katholischen Militärbischofsamt in Berlin empfangen. Am 24. Februar 2011 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Katholischen Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr ernannt. „In einem intensiven Gedankenaustausch sprachen wir über die aktuelle Bedeutung der Militärseelsorge für Soldatinnen und Soldaten, insbesondere im Auslandseinsatz. Den Pfarrerinnen und Pfarrern der Kirchen in Deutschland bekunde ich für diesen wichtigen Dienst meinen tiefen Respekt und spreche ihnen meinen herzlichen Dank aus. Darüber hinaus haben wir über aktuelle gesellschaftspolitische Fragen, Probleme innerhalb der Kirche und aktuelle Problemfelder der Friedens- und Sicherheitspolitik gesprochen.“, so Lamers.

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers gratuliert Prof. Dr. Stephan Harbarth zur Wahl als Verfassungsrichter

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, hat seinem Kollegen und Freund                Prof. Dr. Stephan Harbarth MdB nach dessen heutiger Wahl im Deutschen Bundestag zum neuen Verfassungsrichter herzlich gratuliert: „Eine Zweidrittelmehrheit im Deutschen Bundestag zu erreichen ist schon etwas Außergewöhnliches – in diesem Fall Ausdruck einer besonderen Wertschätzung als brillanter Jurist und vor allen Dingen auch als Mensch. Es ist die Krönung einer beeindruckenden Laufbahn. Stephan Harbarth wird sich als Vizepräsident und später als Präsident des Bundesverfassungsgerichtes einer neuen herausragenden und verantwortungsvollen Aufgabe widmen können. Sein Fortgang aus dem Deutschen Bundestag hinterlässt eine große Lücke. Ich selbst habe mit ihm stets eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet.“

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers als Vorsitzender des Unterausschusses „Transatlantische Beziehungen“ im NATO-Parlament wiedergewählt

In seiner Funktion als Vorsitzender der Gruppe aller Konservativen aus den 29 NATO-Mitgliedstaaten.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/ Weinheim und Vorsitzende der Gruppe aller Konservativen aus den 29 NATO-Mitgliedstaaten, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, ist bei der diesjährigen Herbsttagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV) in Halifax/Kanada einstimmig als Vorsitzender des Unterausschusses „Transatlantische Beziehungen“ wiedergewählt worden.

„Die transatlantische Partnerschaft bleibt Dreh- und Angelpunkt für Europa. Zur Bewältigung der enormen Herausforderungen weltweit brauchen wir enge und partnerschaftliche Beziehungen zwischen Europa und den USA. Entscheidend ist, dass wir den Dialog mit unseren Kolleginnen und Kollegen auf der anderen Seite des Atlantiks so intensiv wie möglich gestalten. Dabei spielt der Ausschuss eine wesentliche Rolle“, so Lamers nach seiner Wahl.

Im Rahmen der Tagung, an der auch die stv. NATO-Generalsekretärin Rose Gottemoeller teilnahm, leitete Lamers als Vorsitzender die Sitzung der „Working Group on Education and Communication about NATO” – einer Kommission, deren Ziel es ist, insbesondere jungen Menschen ein besseres Verständnis von der NATO und den transatlantischen Beziehungen zu vermitteln. Continuer la lecture de “Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers als Vorsitzender des Unterausschusses „Transatlantische Beziehungen“ im NATO-Parlament wiedergewählt”