Dr. Karl A. Lamers MdB besuchte den 400. Mannheimer Maimarkt

Karl A. Lamers MdB als Gast beim Tag der Landfrauen auf dem Mannheimer Maimarkt mit dem Landtagspräsidenten Baden-Württemberg Guido Wolf (vorne rechts)

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg / Weinheim Dr. Karl A. Lamers besuchte auch im 400. Gründungsjahr des Mannheimer Maimarktes, Deutschlands größter Regional- und Verbrauchermesse, rund 60 Firmen, Verbände und Institutionen seines Wahlkreises.

Wie in jedem Jahr nahm er sich vier Tage Zeit, um sich in Begleitung von Parteifreunden vor Ort ein Bild zu machen.  Zum Jubiläum präsentierten rund 1.400 Aussteller 11 Tage lang über 20.000 Waren und Dienstleistungen aller Art, und das in 47 Hallen und auf großzügigen Freiflächen.

„Jedes Jahr besuche ich den Maimarkt, um mich im Gespräch mit den persönlichen Anregungen der Aussteller, ihren Ideen und Vorschlägen auseinanderzusetzen und diese für meine Politik nach Berlin mitzunehmen“, so Lamers.

Dr. Karl A. Lamers MdB mit dem Stargast des Landfrauentages Joy Fleming

Auf dem Stand des Deutschen Bundestages stand Dr. Lamers den Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Neben weiteren Stopps besuchte er auch in diesem Jahr das THW, um seinen kleinen Paten, die Minigruppe, für die er im letzten Jahr die Patenschaft übernommen hatte, bei einer Übung zuzuschauen. „Großartig, dass bereits die Kleinen mit so viel Freude bei der Sache sind“, freute sich der Abgeordnete.

Dr. Karl A. Lamers MdB zu Gast beim Rhein-Neckar-Fernsehen, hier mit dem Geschäftsführer Bernd Siegelmann

Auf seinem Rundgang besuchte Dr. Lamers auch den Stand der Polizei und der Feuerwehr sowie der Hilfs- und Rettungsdienste.

Von Handwerksbetrieben, mittelständischen Firmen über Dienstleistungsunternehmen waren alle Bereiche auf dem Maimarkt vertreten. Besonders beeindruckt zeigte sich der Abgeordnete von einem jungen Schreinermeister, der kurz vor dem Mannheimer Maimarkt ein eigenes Unternehmen gegründet hatte.

„Es erfordert viel Mut, in jungen Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Aber genau einen solchen Unternehmungsgeist brauchen wir“, bekundete Dr. Lamers seine Anerkennung.

Der Bundestagsabgeordnete hat die Gelegenheit in den intensiven Gesprächen auch genutzt, sich aus erster Hand über die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen sowie die Erwartungen der Unternehmer für dieses Jahr zu informieren. Sehr erfreut zeigte sich Dr. Lamers über die überwiegend positive Stimmung der Aussteller.  „Die Auftragslage ist gut, da die Bürgerinnen und Bürger angesichts der derzeitigen Wirtschaftlage sehr investitionsfreudig sind und vor allem auf qualitativ hochwertige Produkte setzen, was gerade Handwerksbetrieben und mittelständischen Unternehmen zugute kommt,“ zog Dr. Lamers das Fazit seiner Begehung.