Dr. Karl A. Lamers MdB erneut zum Mitglied des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Friedensforschung gewählt

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Dr. Karl A. Lamers, ist vom Deutschen Bundestag erneut als Mitglied für den Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) vorgeschlagen worden. Am 25. April hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka den CDU-Bundestagsabgeordneten formell in diesem Amt bestätigt.
Dr. Lamers freut sich über die Möglichkeit, auch in den kommenden Jahren im Stiftungsrat vertreten zu sein: „Die Deutsche Stiftung Friedensforschung ist eine wichtige Institution. Sie fördert die Friedens- und Konfliktforschung und trägt so dazu bei, dass wir ein besseres Verständnis über Konfliktursachen und Lösungsansätze erhalten. Ein wichtiger Aspekt der Arbeit im Stiftungsrat, der mir besonders am Herzen liegt, ist es, junge Wissenschaftler in ihrer Arbeit zu unterstützen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit vielen renomierten Experten aus Wissenschaft und Politik”, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Lamers.
Die Deutsche Stiftung Friedensforschung wurde im Jahr 2000 durch die Bundesrepublik Deutschland gegründet und hat zum Ziel, die Friedensforschung zu fördern und insbesondere junge Wissenschaftler in ihren Forschungsvorhaben zu unterstützen.