Dr. Karl A. Lamers MdB sagt heutige Abendveranstaltung mit Saarlands Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer in Heddesheim ab

„Das schreckliche Ereignis in Dossenheim, bei dem gestern am frühen Abend drei Menschen starben und fünf zum Teil schwer verletzt wurden, macht es mir unmöglich, am heutigen Mittwochabend meinen Wahlkampf mit einer öffentlichen Kundgebung in Heddesheim fortzusetzen. Zu tief sind wir alle von dieser schrecklichen Tat erschüttert, bei der unschuldige Menschen ihr Leben verloren haben und andere erheblich verletzt wurden.
Mit der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, die heute mein  Ehrengast sein sollte, habe ich vereinbart, die heutige Abendveranstaltung abzusagen und stattdessen der Opfer dieses tragischen Geschehens still zu gedenken. Ich sehe mich nicht in der Lage, einfach zur Tagesordnung überzugehen, nachdem ich drei Stunden zuvor eine öffentliche Veranstaltung mit Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer in den gleichen Räumlichkeiten hatte. Die Vorstellung, dass kurze Zeit später hier unschuldige Menschen sterben mussten, ist für mich unfassbar. Heute ist der Tag innezuhalten.“

So Dr. Karl A. Lamers zu seiner Entscheidung der Absage der geplanten Abendveranstaltung am Mittwoch um 18 Uhr im Bürgerhaus in Heddesheim mit der Ministerpräsidentin des Saarlands, Annegret Kramp-Karrenbauer.