Dr. Karl A. Lamers MdB vom ungarischen Staatspräsidenten Dr. János Áder in Budapest empfangen

Dr. Karl A. Lamers MdB mit dem ungarischen Staatspräsidenten Dr. János Áder im Sándor-Palast in Budapest

Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der NATO, Dr. Karl A. Lamers, ist vom ungarischen Staatspräsidenten Dr. János Áder im Sándor-Palast in Budapest empfangen worden.
Wenige Stunden nach der Entscheidung des ukrainischen Präsidenten Janukowitsch, das geplante Abkommen mit der Europäischen Union vorerst auf Eis zu legen, bedauerten beide Politiker die jetzt vertane Chance, die Ukraine auf den Weg nach Europa zu bringen. Dr. Lamers kritisierte scharf die Machtpolitik von Russlands Präsident Putin, der mit Druck und wirtschaftlichen Sanktionen die Ukraine und viele Nachbarländer massiv erpresse. „Das sind unabhängige Staaten und keine Befehlsempfänger Moskaus“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.

Im weiteren Gespräch betonten Staatspräsident Dr. Áder und der Vizepräsident des NATO-Parlaments Dr. Lamers die traditionell guten deutsch-ungarischen Beziehungen.

Auf einer NATO-Konferenz im Parlament in Budapest forderte Lamers, die Stärke und den Zusammenhalt des Bündnisses auch für die Zukunft zu gewährleisten. In einer Zeit sinkender Verteidigungshaushalte in den meisten NATO-Staaten komme es jetzt entscheidend darauf an, Fähigkeiten zu bündeln und Sicherheit zu gewährleisten.
Am Rande der Konferenz traf Dr. Lamers auch mit dem ungarischen Außenminister Dr. János Martonyi, dem Verteidigungsminister Ungarns Dr. Csaba Hende sowie dem Präsidenten der Ungarischen Nationalversammlung Dr. László Kövér zusammen.