Minister Karl-Josef Laumann beim Sommerfest der Senioren Union in Ladenburg

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, und der Senioren Union Ladenburg war der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen sowie Bundesvorsitzende der CDA, Karl-Josef Laumann, am 19. August 2017 in Ladenburg zu Gast. Die Veranstaltung fand im Rahmen des jährlichen Sommerfestes der örtlichen Senioren Union statt.

„Für ein soziales und gerechtes Deutschland“ – dieser Titel war Programm: In seiner Rede stellte Minister Laumann die Verantwortung der CDU als Volkspartei für alle Bevölkerungs- und Altersgruppen in den Mittelpunkt.

Laumann betonte, dass die CDU die Interessen der unterschiedlichen Generationen in Einklang bringen müsse. Zugleich gelte es, den Fokus in der nächsten Legislaturperiode verstärkt auf Familien zu legen. So fordere die Union in ihrem Wahlprogramm nicht nur die steuerliche Entlastung von Familien, sondern setze sich mit dem Baukindergeld außerdem dafür ein, dass junge Familien einfacher Wohneigentum erwerben können. Diese Unterstützung gelte in besonderem Maße auch für Kinder aus sozial benachteiligten Familien, denen er alle Chancen eröffnen wolle. Dies ist für Laumann Teil einer christlichen Verantwortung, die für ihn das Wesensmerkmal seiner Partei darstellt.

Prof. Lamers dankte Laumann zum Abschluss für seine mitreißende Rede: „Wir gestalten Politik auf der Grundlage christlicher Werte. Dieses Fundament hat mein langjähriger politischer Weggefährte auf eindrückliche Weise für die unterschiedlichen Politikbereiche dargestellt. Mein besonderer Dank geht auch an Bauer Paul Wolf und die Senioren Union Ladenburg mit ihrer Vorsitzenden Dr. Jutta Schmitz-Rixen für die gelungene Durchführung dieser Veranstaltung.“