Neue internationale Aufgabe für Dr. Karl A. Lamers

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim und Vorsitzende der Gruppe aller Konservativen, Christdemokraten und Assoziierten in der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV), Dr. Karl A. Lamers, ist auf der 60. Jahrestagung der NATO PV in Den Haag zum Vorsitzenden des Unterausschusses „NATO-Partnerschaften” des NATO-Parlaments gewählt worden.

Die Beziehungen der NATO zu Partnern, die nicht der Allianz angehören, ist neben der kollektiven Verteidigung und dem Krisenmanagement eine der drei Kernfunktionen des Bündnisses, die im Strategischen Konzept aus dem Jahr 2010 festgelegt wurden. Gerade diese Partnerschaften gewinnen für die Allianz zunehmend an Bedeutung. Als Vorsitzender des Unterausschusses „NATO-Partnerschaften” wird es die Aufgabe von Lamers sein, weltweit Kontakte zu den Partnern der NATO aufzubauen und zu pflegen, die gemeinsame Werte und Interessen mit den Mitgliedern des Verteidigungsbündnisses haben.

„Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder der Versammlung mir für diese wichtige Aufgabe ihr Vertrauen ausgesprochen haben”, so der Bundestagsabgeordnete Dr. Lamers.
Zudem gehört Dr. Lamers dem Präsidium der Parlamentarischen Versammlung der NATO an.

An der Jahrestagung der Parlamentarischen Versammlung nahmen auch der Ministerpräsident des gastgebenden Landes, Mark Rutte, der Außenminister der Niederlande, Bert Koenders, sowie der neue NATO-Generalsekretär und frühere norwegische Ministerpräsident, Jens Stoltenberg, teil, den Lamers bereits im Juni diesen Jahres zu einem Gedankenaustausch in Berlin getroffen hatte.
„Im Mittelpunkt der Jahrestagung in Den Haag standen insbesondere die aktuelle Lage in der Ostukraine und die Beziehungen der NATO zu Russland sowie der Konflikt in Syrien und dem Irak,” so Dr. Lamers.
Die NATO PV besteht aus 257 Parlamentariern aus 28 Mitgliedstaaten der NATO sowie Delegierten aus 14 assoziierten Staaten, Parlamentariern aus weiteren Partnerländern und Ländern mit Beobachterstatus − insgesamt 360 Abgeordneten. Sie ist das Bindeglied zwischen den nationalen Parlamenten und der NATO.