Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers als Vorsitzender des Unterausschusses „Transatlantische Beziehungen“ im NATO-Parlament wiedergewählt

In seiner Funktion als Vorsitzender der Gruppe aller Konservativen aus den 29 NATO-Mitgliedstaaten.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/ Weinheim und Vorsitzende der Gruppe aller Konservativen aus den 29 NATO-Mitgliedstaaten, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, ist bei der diesjährigen Herbsttagung der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV) in Halifax/Kanada einstimmig als Vorsitzender des Unterausschusses „Transatlantische Beziehungen“ wiedergewählt worden.

„Die transatlantische Partnerschaft bleibt Dreh- und Angelpunkt für Europa. Zur Bewältigung der enormen Herausforderungen weltweit brauchen wir enge und partnerschaftliche Beziehungen zwischen Europa und den USA. Entscheidend ist, dass wir den Dialog mit unseren Kolleginnen und Kollegen auf der anderen Seite des Atlantiks so intensiv wie möglich gestalten. Dabei spielt der Ausschuss eine wesentliche Rolle“, so Lamers nach seiner Wahl.

Im Rahmen der Tagung, an der auch die stv. NATO-Generalsekretärin Rose Gottemoeller teilnahm, leitete Lamers als Vorsitzender die Sitzung der „Working Group on Education and Communication about NATO” – einer Kommission, deren Ziel es ist, insbesondere jungen Menschen ein besseres Verständnis von der NATO und den transatlantischen Beziehungen zu vermitteln.

Ich freue mich, dass die neu gewählte Präsidentin der Versammlung, Madeleine Moon, in ihrer Antrittsrede die Wichtigkeit unserer Arbeit hervorgehoben hat“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete.

Lamers war von 2010-2012 Präsident der NATO PV und leitet seit über 12 Jahren die deutsche Delegation im NATO-Parlament. Die NATO PV besteht aus 266 Parlamentariern aus 29 Mitgliedstaaten der NATO sowie Delegierten aus 12 assoziierten Staaten, Parlamentariern aus weiteren Partnerländern und Ländern mit Beobachterstatus − insgesamt 360 Abgeordneten.

Mit der bisherigen NATO PV-Präsidentin und früheren litauischen Verteidigungsministerin, Rasa Juknevičienė, und dem kanadischen Verteidigungsminister Harjit Sajjan.
Mit der deutschen Botschafterin in Ottawa/Kanada, Sabine Sparwasser, und dem Ständigen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland im Nordatlantikrat, Botschafter Dr. Hans-Dieter Lucas.

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers mit Madeleine Moon, der neu gewählten Präsidentin der Versammlung.