Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB im Gespräch mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner

Der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, traf im Rahmen seiner Sommertour mit dem Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, Prof. Dr. Eckart Würzner, zu einem Gespräch im Rathaus zusammen. Inhalt des Gesprächs waren die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der Kommunalpolitik in Heidelberg.

Oberbürgermeister Würzner hob die wirtschaftlichen und bildungspolitischen Erfolge Heidelbergs hervor: Mit Investitionen, wie beispielsweise in der Bahnstadt, sei von kommunaler Seite nachhaltig in die Zukunftsfähigkeit der Stadt und deren demographische Entwicklung investiert worden. Als Hauptaufgabe nannte der Oberbürgermeister die Sicherung des öffentlichen Raums in Heidelberg und forderte eine Aufstockung der Polizeikräfte der Stadt. Diese Forderung unterstützt der Bundestagsabgeordnete Lamers ausdrücklich: „Die Gewährleistung von Sicherheit ist eine zentrale Aufgabe des Staats. Wir benötigen mehr Polizisten und eine bessere Absicherung der neuralgischen Punkte in Heidelberg“. Die Zentralisierung der Polizei und die Verlegung der Bundespolizei nach Mannheim dürfen – so konstatierten beide – nicht zulasten der polizeilichen Präsenz in Heidelberg führen.

Ein weiteres Thema war die Digitalisierung. Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers würdigte hier die Leistungen der Stadt, die sich eine Spitzenreiterrolle in Deutschland erarbeitet hat.