Städtebauförderung, Mobilität und CO2-Gebäudesanierung: Bundesminister Ramsauer zu Gast im Wahlkreis

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Karl A. Lamers kam der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer MdB, am 24. Juli 2013 nach Eppelheim.
Das  Thema  „Erfolge und Herausforderungen bei Städtebauförderung, Mobilität und CO2-Gebäudesanierung“ stieß auf reges Interesse, denn neben dem Abgeordneten und Bürgermeister Dieter Mörlein wurde der Minister von zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Bürgersaal des Rathauses von Eppelheim empfangen.
Der Bundesminister erläuterte in seiner Rede die Schwerpunkte der Politik des Verkehrsministeriums und ging dabei im Besonderen auf die kommunale Entwicklung ein. Darüber hinaus führte er aktuelle Themen wie die energetische Gebäudesanierung von Altbauten und die Förderung der Neugestaltung von Stadtvierteln näher aus.
In der sich anschließenden Fragerunde stellte sich Ramsauer auch kritischen Fragen der Zuhörer und erklärte im Detail, wie im Ministerium mit aufkommenden Problemen wie z.B. der Finanzierung von Stuttgart 21 umgegangen wird.
In seinen Schlussworten ließ es sich Dr. Karl A. Lamers MdB nicht nehmen, auf die gegenwärtigen Entwicklungen der Stadt Eppelheim lobend hinzuweisen. „Eppelheim hat viele Vorgaben des Bundesministerium entweder bereits erfolgreich umgesetzt oder befindet sich kurz davor“, resümierte Lamers.